Die Grillsaison ist eröffnet

One comment

Wieviele von Euch haben es mir heute gleich getan? Der erste Frühlingstag in diesem Jahr. Das Thermometer sollte heute erstmals über 20 Grad klettern! Also im Supermarkt war das Regal mit den fertigen Grillsachen wie leergefegt – und das schon am Freitag Mittag. Da musste die Hobbyköchin selbst Hand anlegen. Mach ich doch gern! Und meine Rezepte des Tages folgen prompt.

Wie immer saßen 2 Erwachsene und ein Kleinkind am Tisch. Dafür sind auch die Zutaten angegeben.

Hähnchenspieße mit milder Kräutermarinade

  • 500 g Hähnchenfilet
  • 100 ml Öl (Sonnenblumenöl, Olivenöl, …)
  • 1 schwach gehäufter TL getrocknete mediterrane Kräuter (Ich habe meine getrockneten Gartenkräuter – Thymian, Oregano, Rosmarin und Salbei – als Gemisch immer griffbereit im Küchenregal, dann ist es bei der Küchenarbeit nur ein Handgriff in das Kräuterglas und nicht mehrere.)
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • Wer noch Schärfe mag, verwendet Cayennepfeffer nach Belieben.

Das Hähnchenfilet kalt abspülen, trocken tupfen. Nun einmal in der Dicke halbieren und anschließend in ca. 5 cm breite Streifen schneiden. Man kann den Metzger darum bitten.

Die restlichen Zutaten werden zu einer Marinade verrührt, worin die Fleischstreifen etwa 1 Std. ziehen sollen. Zum Schluss wird das Fleisch der Länge nach auf Holzstäbchen aufgespießt. Von beiden Seiten etwa 7 Minuten grillen.

Kräuterquark – als Dip zum Fleisch oder zu Folienkartoffeln.

  • 250 g Speisequark (40 % Fett)
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL klein gehackte Kräuter. Die meisten verwenden die fertige TK-Mischung aus Dill, Schnittlauch, Petersilie, Kerbel, Pimpinelle, Borretsch usw.
  • Ca. 50 ml Milch zum verquirlen, löffelweise (!)

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und vorsichtig mit etwas Milch verrühren. Die Milch sollte esslöffelweise dazugegeben werden. Es wird sonst schnell zu flüssig.

Süßsaurer Gurkensalat 

  • 1 Salatgurke
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 2 gehäufte TL Zucker
  • 1 EL Dill-Essig (Mein Rezept-Tipp)
  • 1 EL Öl (Ich empfehle ein neutrales Sonnenblumen- oder Distelöl)

Die Gurke schälen und auf der Küchenreibe in Scheiben raspeln. Mit Salz und Zucker verrühren und 30 Minuten ziehen lassen. Dabei tritt viel Gurkenwasser aus, welches abgegossen wird. Falls die Gurken zu stark nach Slaz oder Zucker schmecken, kann man sie jetzt noch mal in ein Sieb geben und kalt abspülen. Essig und Öl dazu geben. Fertig.

B6F4AE93-B58C-485E-A80C-0C8BE808891BIch habe Euch hier einen Showteller zusammengestellt. Für das erste Grillen in diesem Jahr, war es wirklich sehr gelungen. Ihr seht, es gab noch Nürnberger Würstchen dazu. Die liiieben wir. Sie gehören zu jedem Grillen dazu. Auch wenn ich sie wahrscheinlich nie selbst machen werde.

Advertisements

1 comments on “Die Grillsaison ist eröffnet”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s