Ein neuer Gemüsegarten muss her.

3 Kommentare

Seit Jahren schon besteht mein Gemüsegarten aus zwei Hochbeeten in der Größe von je einer Europalette und einigen Tonkübeln. Der Ertrag ist gemessen an der Anbaufläche groß. Bohnen, Tomaten, Erdbeeren, Erbsen, Möhren, Zwiebeln, Kräuter… alles haben wir schon geerntet. Aber der Garten ist uns einfach zu klein geworden.

Zwei Hochbeete. Einige Kübel drumherum. Mein Gemüsegarten auf 4 qm ist zu klein geworden.

Jetzt haben wir den ganzen Winter lang Zeit für die Planung und Umsetzung. Ich würde ja nicht über dieses neue Projekt schreiben, wenn mir ein einfaches rechteckiges Gemüsegärtchen reichen würde. Neiiiin. Es muss schon etwas besonderes sein. Rund soll mein Garten werden. Naja, halbrund! Wie eine halbe Zitronenscheibe soll das Beet am Rande unseres Freizeitgartens liegen.

Und schon arbeitet es in meinem Kopf. Schnell ist alles zu Papier gebracht. Ein Halbkreis mit einem Radius von 4 m soll es werden. Am Fuße einer noch jungen Kornelkirsche ist ein Zaunpfosten marode. Statt ihn zu ersetzen, könnte man dort einen Durchgang schaffen, um in den neuen Gemüsegarten zu gelangen. In dieser Ecke haben wir im vergangenen Sommer ein Hochbeet aufgelöst, das uns von seiner Gestaltung nie gelungen war. Die flachen Steine, die einst als Trockenmauer für das Hochbeet dienten, hat uns der nahe gelegene Bach bei Hochwasser in den Garten gespült. Sie liegen noch an der Seite und können sicher als Pflastermaterial für die Gartenwege und den Eingangsbereich genutzt werden.

Die Fläche eines zurückgebauten Hochbeetes wird der Eingangsbereich

Ein Bewässerungssystem soll noch her. Mir schwebt ein durchlässiges Rinnensystem mit einem zentralen Wassertrog vor. Das würde uns die Gießarbeit im Sommer enorm erleichtern. Einfach den Wassertrog füllen, überlaufen lassen und das Wasser gelangt durch die Rinnen an die zarten Gemüsepflänzchen. Wie bei den ersten Hochkulturen. Um ehrlich zu sein, habe ich dann doch nicht so weit gedacht. Mir ist der Einfall im letzten Sommer auf dem Wasserspielplatz gekommen… Naja, die Umsetzung stelle ich noch zurück. Erstmal konzentrieren wir uns auf das wesentliche. Ein modernes Bewässerungssystem von einem namhaften Gartengerätehersteller wird es wohl für den Anfang auch tun. Das haben wir noch da.

So, meine Arbeit ist vorerst getan. Jetzt muss ich meinen Mann überzeugen, dass er mir die Fläche noch vor dem Winter umgräbt.

Das Gemüsebeet ist schon abgesteckt. Zunächst soll ein Viertelkreis genügen. Die Erweiterung zum Halbkreis wird folgen.

3 comments on “Ein neuer Gemüsegarten muss her.”

Schreibe eine Antwort zu ruhlerhof Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.