Spargelsalat mit Erdbeervinaigrette und Lachsstreifen

6 Kommentare

Vor einigen Jahren wurde ich zu einer Geburtstagsfeier eingeladen. Es war ein besonderer Anlass und entsprechend fein war das Ambiente. Dort wurde ich mit einem Vorspeisensalat überrascht, der mir seitdem nicht mehr aus dem Kopf geht. Es war eine Mischung aus verschiedenen Blattsalaten mit einer Erdbeervinaigrette. So einfach und so raffiniert zugleich!

Jedes Jahr zur Erdbeersaison versuche ich dieses geniale Dressing nachzumachen. Jetzt ist es mir endlich gelungen. Ich habe es mit Feldsalat, Spargel und Lachs kombiniert und natürlich verrate ich Euch das Rezept. Es ist für 4 Personen als Vorspeise gedacht.

Für die Erdbeervinaigrette werden von 100 g Erdbeeren 4 Stück zur Dekoration beiseite gelegt. Der Rest wird püriert und mit 4 EL Balsamico Essig (hell), 4 EL Olivenöl und 1 TL Zucker oder Honig mit den Rührstäben des Rührgerätes kräftig geschlagen. Dadurch erhält das Dressing seine Cremigkeit, sodass man glaubt es würde Sahne oder Joghurt enthalten. Mit dem Zucker muss man vorsichtig umgehen. Je nach Reifegrad der Erdbeeren, benötigt man mehr oder weniger süßende Komponenten.

Nun werden 150 g Feldsalat gewaschen, trocken getupft und auf Salattellern oder einer flachen Servierplatte verteilt. Danach nehme ich 1 Bund grünen Spargel, schäle davon das untere Drittel, sodass keine holzigen Bestandteile in den Salat geraten können. Der Spargel wird in etwa 3 cm lange Stücke geschnitten und in der Pfanne mit etwas Öl für ca. 10 Minuten gedünstet. Leicht salzen und mit geschrotetem, schwarzen Pfeffer bestreuen. Die Spargelstücke werden noch lauwarm auf die Salatblätter gegeben. Hinzu kommen die 4 beiseite gelegten Erdbeeren, die hierfür geviertelt werden. Der Salat wird mit der Vinaigrette beträufelt und darf noch einige Minuten ziehen.

Zum Schluss werden 250 g Lachsfilet (ohne Haut) in Streifen geschnitten und bei mittlerer Hitze in der Pfanne für etwa 2-3 Minuten je Seite angebraten. Auch der Lachs wird während des Bratens leicht gesalzen und mit geschrotetem schwarzen Pfeffer bestreut. Ich verwende immer gern etwas Thymian und Salbei zum Lachs, aber das ist Geschmacksache. Die fertigen Lachsstreifen kommen als krönenden Abschluss auf den Salat. Als Garnitur kann man noch frische Minze- und Basilkumblättchen verwenden.

Das Rezept habe ich bei Chefkoch.de unter dem gleichen Namen eingestellt.

Advertisements

6 comments on “Spargelsalat mit Erdbeervinaigrette und Lachsstreifen”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s